Blender 3D, klar die Software heißt nur Blender, aber sonst schreib ich Blender Animation usw…
Ich hab mich mal wieder an was kleineres heran getraut. Die G Klasse ist ein wenig groß als Projekt für zwischendurch. Das würde zu lange dauern und neben meinen anderen beruflichen Projekten, würde es einfach ein paar Monate brauchen. Ich würde aber lieber schnellere Erfolge sehen, um die Lust nicht zu verlieren. Diesmal warte ich länger, bis ich wieder ein ganzes Spiel modeln möchte! Ich verspreche es!

Deswegen habe ich mir gedacht ich nehme mir was kleines, das aber jeder kennt und lege einfach mal los. Blender ist mit dem Update 2.8 auch mal wieder neu für mich und ich würde mich einfach gerne in das neue Rendern einarbeiten. Also habe ich mal den Body mit Extrude ausgearbeitet und werde mich später an den Schlitten der PPK wagen. Das kleine Ding hat ne Menge Kurven die ausgearbeitet werden sollen.

Blender gemodelt. Die Walther PPK aus James Bond 007. Erster Schritt mit Extrude.
Der Anfang für die Walther PPK aus 007 James Bond

Ich habe momentan keine Pläne für Unity 3D oder Unreal Engine, also kann es so viele Dreicke/Triangles haben wie nur geht. Wie gesagt, ich möchte das alles serh entspannt angehen, so dass noch viel Zeit für WoW Classic bleibt. Ich will nicht wieder die Lust verlieren, weil ich mir zuviel aufbrumme… Ja, das mache ich schon oft genug.

Wer Lust und Laune hat kann sich selbst mal Blender in der neuen Version 2.8 runterladen: Hier der Link , und seine erste Waffe nachbauen. Ref-Fotos findet man über Google. Ich würde zu einer P99 oder einer Glock 17 raten, da diese Waffen am einfachsten zu modeln sind.

Ich brauche auf jedenfall viel Kaffee um einen ganzen Tag 3D Modeling zu überstehen, was wäre da besser als eine Barti-Tasse. Oder soll es eine Blender 3D Tasse werden?

Mehr bei uns im Shop.

Author Barti
Published
Categories Gamedev
Views 61